Die GREEN SCREEN TOUR 23/24 OPEN AIR

Die faszinierendsten Filme des größten Naturfilmfestivals Europas – im Sommer in ausgewählten Open Air Kinos!
Genieße die Green Screen Tour 23/24 unter freiem Himmel!


Jedes Jahr im September werden auf dem Green Screen Naturfilmfestival in Eckernförde, dem größten Naturfilm-Event Europas, die besten Filme und aufregendsten Dokumentationen des Jahres prämiert.
Der bekannte TV-Moderator und Festivalleiter Dirk Steffens wählt mit seiner Crew dann die faszinierendsten Beiträge für die Green Screen Filmtour aus.

Portrait Dirk Steffens

Dirk Steffens und die anderen Jury-Mitglieder hatten bei der Vielfalt der eingereichten Festivalfilme wirklich die Qual der Wahl: „Unser Filmtour Programm wird wieder ganz großes Kino und setzt sich trotzdem intensiv und engagiert mit den drängenden Natur-Themen Wildnis-Bewahrung, Bio-Diversität und Klimawandel auseinander!"

Die Programmauswahl: nur "ausgezeichnete" Natur-Dokus

Sieben Naturfilme haben es dieses Jahr ins Filmtour-Programm geschafft, allesamt nominiert oder ausgezeichnet auf dem GREEN SCREEN Naturfilmfestival 2023. Teilweise neu editiert oder auch mit Untertiteln in deutscher Sprache – auf jeden Fall ein faszinierendes Potpourri der bewegendsten Szenen aus den neuen Festival-Jahrgang. Quasi das „Best of“ der Naturfilme 2023 aus der ganzen Welt in ca. 100 Min. auf großer Kinoleinwand!

viele Wale im Meer und ein Taucher

Patrick and the whale

Österreich 2022, Regie: Mark Fletcher
Seit zwanzig Jahren beobachtet Patrick Dykstra Wale und taucht mit ihnen. So hat er herausgefunden, wie Wale sehen und hören, wie sie andere Lebewesen im Wasser wahrnehmen und wie sie sich in nächster Nähe verhalten. Er weiß, was zu tun ist, wenn er sich einem Wal auf Tuchfühlung nähert, und nicht - eine wirklich einzigartige Fähigkeit.

Anerkennung bei GREEN SCREEN: Gewinner der Kategorie BESTER MEERESFILM und HEINZ SIELMANN FILMPREIS 


Walflosse ragt aus dem Ocean

A Note for Nature

Irland 2022, Regie: Cepa Giblin
Der Film feiert das wilde Irland und ruft zum Handeln auf. Untermalt von der Musik des RTÉ Concert Orchestra und atemberaubenden Darbietungen von Starmusikern führt der Film uns an einige der fragilsten wilden Orte Irlands und zeigt deren gefährdete Tiere und ihren Überlebenskampf.

Anerkennung bei GREEN SCREEN: Gewinner der Kategorie BESTE MUSIK


Ein Vogel sitzt seitlich am Kaktus

Kaktus Hotel

Deutschland 2022, Regie: Yann Sochaczewski
Im Südwesten der USA lockt seit Jahrhunderten ein großer Saguaro Kaktus eine Vielzahl von wilden Gästen an. Von den Wurzeln im Kellergeschoss bis hinauf zur Rooftop-Bar erzählt dieser etwas andere Naturfilm spannende Geschichten rund um ein tierisch altes „Kaktus-Hotel“. 

Anerkennung bei GREEN SCREEN: Gewinner der Kategorie BESTE STORY & GREEN SCREEN NATURFILMPREIS


Eine Krähe schaut ihr Spiegelbild an

Krähen - Nature is watching us

Schweiz/Österreich 2023, Regie: Martin Schilt
Rabenvögel sind die einzigen Tiere, die uns Menschen seit Tausenden von Jahren beobachten und studieren und die Fähigkeiten haben, dieses Wissen an ihre Nachkommen weiterzugeben. Kein Tier weiß mehr über uns zu berichten als Raben und Krähen.

Anerkennung bei GREEN SCREEN: Gewinner der Kategorie BESTE POSTPRODUKTION & PREIS DER JUGENDJURY


Baum mit Plastikmüll verschmutzt

Die Recyclinglüge

Deutschland 2022, Regie: Tom Costello, Benedict Wermter
Die Plastikverschmutzung wird weltweit zu einem immer größeren Problem. Produkthersteller und Entsorgungsindustrie erklären, Recycling sei die Lösung. Aber in Wahrheit wird unser Plastikmüll immer noch eher verbrannt oder vergraben. Dieser Film zeigt, wie die Öl-, Verpackungs- und Konsumgüterindustrie die Recyclinglüge aufrechterhält.

Anerkennung bei GREEN SCREEN: Gewinner der Kategorie GREEN REPORT


Ein Wolf steht im Wald und schaut direkt in die Kamera

Wolf

Niederlande/Deutschland 2022, Regie: Cees van Kempen
Die meisten von uns haben noch nie einen Wolf in freier Wildbahn gesehen, aber wir alle sind mit dem mythischen Märchenbild des „großen, bösen Wolfs“ aufgewachsen. Der Film nimmt die Zuschauer mit, die wahre Geschichte dieses außergewöhnlichen Raubtieres und seiner Rückkehr in die Niederlande zu entdecken.

Anerkennung bei GREEN SCREEN: Nominiert für BESTE MUSIK und BESTE STORY


Ein Mikroorganismus in Nahaufnahme

Planet Soil - The little things that run the world

Niederlande 2023, Regie: Mark Verkerk
Dieser Film macht das Unsichtbare sichtbar. Neben der oberirdischen Welt gibt es eine zweite Welt: eine Gemeinschaft von Wurzeln, Larven, Würmern, Pilzen, Bakterien, Amöben und Gliederfüßern. Die Existenz dieser Welt wird niemanden überraschen, aber dass all das Leben in diesem Mikrokosmos eifrig miteinander kommuniziert, ist erstaunlich.

Anerkennung bei GREEN SCREEN: Gewinner der Kategorie BESTER WISSENSCHAFTSFILM



Hinweis:

Das Programm umfasst jeden Abend alle sieben Filme mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 100 Minuten, mit einer informativen Moderation und - zusätzlich zum Filmprogramm – spannenden Interviewgästen „on stage“ aus der Naturfilmbranche.




Ausführliche Presseinformationen und Download-Material rund um die GREEN SCREEN TOUR OPEN AIR gibt es in unserem GREEN SCREEN MEDIA HUB.

Zum Media Hub
 

 

GREEN SCREEN 23/24

präsentiert von

 

und unterstützt von

Green Screen Festival Logo  Chamäleon Reisen Logo  Logo der Eckernförder Bucht Globetrotter LogoLogo des ARTE Magazins

Dates & billets

Green Screen Tour Open Air 2024

25/07/2024
21:30
Wuppertal Freiluftkino Talflimmern Billets
07/09/2024
19:45
Berlin Freiluftkino Rehberge Billets
Les événements près de .